Floorball Tetenbüll - News 43
templatemo.com

Floorball Tetenbüll

News 43

"

Revanche geglückt

Nach der 3:5 Niederlage im Hinspiel gegen den Gettorfer TV konnte sich das Herrenteam am vergangenen Sonntag mit einer starken kämpferischen Leistung einen 6:4 Sieg einfahren. Auf Grund der besseren Tordifferenz steht das Team jetzt auf Platz zwei in der Tabelle.

Im Duell um Platz zwei traf das Großfeldteam dezimiert auf den Gettorfer TV: Neben Lukas Bieger, der verletzt passen musste, fehlten Nicolai Petter, Alessio Witte, Frederik Trapp, Torge Hansen und Henning Eggers. Doch der TSV begann konzentriert und erspielte sich anfangs eine deutliche Überlegenheit. In der 4. Minute traf Francesco Witte mit der Rückhand aus kurzer Distanz, nachdem Anni Dibbern einen hohen Ball an der Bande abfangen konnte.Bild: Wenig Platz für den TSV
Gettorf doppelte immer wieder in den eigenen Ecken und machte es dem TSV in der Offensive schwer.


In der Folge gab es aber immer wieder kleine Ungenauigkeiten in der Offensive, sodass nur wenige Angriffe den Weg zum Tor fanden. Auf der anderen Seite kamen die Gettorfer immer wieder zu guten Kontern, die Anton Titarenko aber allesamt entschärfte. In der 12. Minute war es dann aber Flemming Kühl, der einen Abpraller nach Schuss von Philip Segelitz aus acht Metern mittig vor dem Tor einnetzte.

In der 15. Minute musste Steffen Fuchs vom GTV für zwei Minuten wegen Stockschlages auf der Strafbank Platz nehmen. Nach einem erfolglosen Powerplay des TSV hatte das Team in der Folge Glück, dass ein Fehlpass im Aufbau nicht zur Vorlage zum Anschlusstreffer wurde. Auf zwei Aluminiumtreffer der Gettorfer im ersten Drittel folgte deren Abschlussglück im zweiten Spielabschnitt leider gleich nach 19 Sekunden: Aus kurzer Distanz konnte Anton Titarenko gut parieren, doch Liv Ipsen fälschte den Ball dann sehr unglücklich ins eigene Tor ab.

Die Gettorfer kamen jetzt besser ins Spiel, aber der TSV konterte gefährlich und hatte so manches Mal Pech im Abschluss. In der 7. Spielminute konnte Francesco Witte nach einem Doppelpass mit Anni Dibbern im 1 gegen 0 den guten Gettorfer Torhüter Jaques Bewarder ausgucken und sicher einnetzen. In der Folge scheiterte Michel Mumm zwei mal nur knapp, sodass die Zweitoreführung weiter bestand hatte. In der 16. Minute dann aber der Schock: Innerhalb von 16 Sekunden konnten die Gettorfer gleich zwei Unkonzentriertheiten in der Defensive bestrafen und zum Ausgleich treffen.Bild: Sieg gegen Gettorf
Der TSV war mit nur 9 Feldspielern angereist und konnte trotzdem 3 Punkte holen.


Kurz vor Ende des zweiten Drittels konnte der TSV dann aber wieder aufatmen: In einer unübersichtlichen Situation schaltete Francesco Witte am schnellsten und traf Volley zum 4:3. Das 3. Drittel begann dann wie das Zweite, nur auf der anderen Seite: Mit dem ersten Angriff und seinem 4. Tor traf erneut Francesco Witte zum 5:3. Doch die Defensive des TSV wurde jetzt ein ums andere Mal gefordert: Die Gettorfer wurden stärker und erspielten sich einige Chancen, die ein stark aufspielender Anton Titarenko allesamt entschärfte. Ausgerechnet ein langer Ball aus der eigenen Hälfte sprang irgendwie an allen Tetenbüller Verteidigern und an Anton vorbei ins Tor.

Es sollte also nochmal richtig spannend werden, doch mit viel Leidenschaft und Kampf warf sich der TSV immer wieder in die Gettorfer Schüsse und konnte seinerseits mit schnellen Kontern das Gettorfer Tor gefährden. 6 Minuten vor Schluss kassierte die heute sehr gut spielende Liv Ipsen dann noch eine Strafe wegen wiederholter Vergehen, doch die Gettorfer Überzahl blieb ungefährlich, Flemming Kühl sorgte 5 Minuten vor Schluss für die Entscheidung, als er in der Unterzahlsituation einen Pass der Gettorfer abfing und aus zehn Metern eiskalt in die lange Ecke einnetzte.

Nach einer sehr starken Leistung steht der TSV jetzt wieder auf Platz zwei in der Tabelle und muss in einem Monat beim Tabellenführer ETV Hamburg ran.

<< vorheriger Eintrag zur Übersicht nächster Eintrag >>



Aktuelles

Keine Spieltage mehr bis zum neuen Jahr! Der TSV wünscht allen schöne Weihnachtsferien und einen guten Rutsch ins neue Jahr!

Sponsoren und Partner

Bild: Physiotherapie Physio Aktiv

Bild: Sporthaus Husum

Fahrschule Wosnitza & Egerland

Schleswiger Versicherungskontor

Bild: Unihockey Shop

Bild: Getränkehandel Loof

Bild: Schlosserei Boyens

Bild: Fliesenleger Widderich

Zurück nach oben

=> Willst du auch eine kostenlose Homepage? Dann klicke hier! <=
"