Floorball Tetenbüll - News 37
templatemo.com

Floorball Tetenbüll

News 37

"

Starke Leistung wird nicht belohnt

Das Großfeldteam verlor am Samstag vor heimischen Publikum leider knapp mit 5:6 gegen Tabellenführer Hamburg. Nach der schwachen Leistung gegen Gettorf war aber eine sehr deutliche Steigerung zu erkennen.

Nur zwei Wochen nach dem verpatzten Spiel gegen den Gettofer TV hieß es gegen Hamburg wieder Boden gut zu machen und mit einem Sieg den Anschluss an die Tabellenspitze zu halten. Hochmotiviert ging der TSV in das Spiel, traf mit dem ETV Hamburg aber auf sehr gut besetzte Gegner und wurde gleich von Anfang an stark unter Druck gesetzt. Doch mit dem ersten Angriff des TSV klingelte es gleich im Hamburger Tor: Benjamin Kranz konnte einen Fehlpass im Aufbauspiel der Hamburger abfangen und auf Francesco Witte ablegen, der direkt verwandelte.

Jetzt war auch der TSV gut im Spiel und kam zu guten Torchancen, doch auch der ETV erspielte sich ein ums andere Mal sehr gute Chancen, doch Torhüter Anton Titarenko war immer in der Lage die Hamburger Schüsse zu entschärfen. In der 10. Minute ging es dann wieder blitzschnell: Nach einer sehenswerten Kombination über vier Stationen kam Benjamin Kranz vor dem Hamburger Tor frei zum Schuss und hatte keine Probleme einzunetzen.Bild: Anton Titarenko
Anton Titarenko auch im 3. Spiel mit sehr starker Leistung


Kurz vor Ablauf des ersten Spielabschnitts konnte der ETV einen Fehler im Aufbauspiel des TSV eiskalt ausnutzen und traf zum 1:2 Anschlusstreffer. Davon unbeirrt ging das Team ins zweite Drittel und konnte direkt wieder vorlegen: Nach einem Einschlag mit einem Pass durch die komplette Hamburger Hintermannschaft war es wieder Benjamin Kranz, der keine Probleme hatte das leere Tor zu treffen. Weitere gute Chancen wurden leider ausgelassen und der TSV verhalf dem ETV mit wiederum zwei weiteren Fehlern im Aufbauspiel im Spiel zu bleiben. Der Stand nach 40 gespielten Minuten: Drei zu drei.Bild: Benjamin Kranz
Benjamin Kranz war an 4 der 5 Tore des TSV beteiligt, leider reichte es am Ende nicht mehr ganz zum Sieg.


Im letzten Spielabschnitt wurde der ETV dann stärker und der TSV musste auf die beiden Verteidiger Jens Grehm und Frederik Trapp, die zuvor verletzungsbedingt ausfielen, verzichten. Dennoch stand das Team hinten sicher und erspielte sich weiterhin gute Chancen, Flemming Kühl traf sogar zum 4:3 und Benjamin Kranz legte mit seinem dritten Treffer in diesem Spiel in der 54. Minute zum 5:3 nach. Jetzt war Hamburg aber am Drücker und erzielte nur eine Minute später erst glücklich nach einem Gestocher im Slot und dann mit einem sehenswerten Fernschuss zum Anschluss- bzw. Ausgleichstreffer.

Der TSV bekam jetzt allerdings wieder weitere Möglichkeiten und nach einer schönen Kombination hatte Anni Dibbern die Chance zum Siegtreffer, doch aus spitzem Winkel ließ der Torhüter vom ETV nichts anbrennen. Im Gegenzug konnte der ETV kontern und traf in der 59. Spielminute zum 6:5 Siegtreffer. Zwar war die Enttäuschung zunächst groß, doch war eine sehr deutliche Steigerung zum Gettorfspiel zu sehen und mit diesem Rückenwind sieht der TSV den kommenden Spielen positiv entgegen. Glückwunsch an das Team aus Hamburg, aber auch für die tolle Leistung des TSV. An dieser Stelle auch nochmal gute Besserung an die verletzten Spieler, wir hoffen, dass sie schnell wieder fit und einsatzbereit sind!

<< vorheriger Eintrag zur Übersicht nächster Eintrag >>



Aktuelles

Keine Spieltage mehr bis zum neuen Jahr! Der TSV wünscht allen schöne Weihnachtsferien und einen guten Rutsch ins neue Jahr!

Sponsoren und Partner

Bild: Physiotherapie Physio Aktiv

Bild: Sporthaus Husum

Fahrschule Wosnitza & Egerland

Schleswiger Versicherungskontor

Bild: Unihockey Shop

Bild: Getränkehandel Loof

Bild: Schlosserei Boyens

Bild: Fliesenleger Widderich

Zurück nach oben

=> Willst du auch eine kostenlose Homepage? Dann klicke hier! <=
"